Deutsches Girokonto bei Wohnsitz im Ausland

Bankverbindung

Thorben Wengert / pixelio.de

Es kann viele Gründe geben, warum man ein deutsches Girokonto benötigt, obwohl man in Deutschland nicht mehr lebt. Was ist aber nun, wenn man zum Beispiel beim Wegzug aus Deutschland sein Konto gekündigt hat und nun eins wieder benötigt.

Die gute Nachricht ist, das es generell kein Problem ist ein Bankkonto in Deutschland zu eröffnen, auch wenn man den Wohnsitz im Ausland hat. Es ist aber von Bank zu Bank unterschiedlich ob Personen mit ausländischen Wohnsitz ein Girokonto bei ihnen bekommen.

Eine deutsche Bank, die ein Girokonto auch für deutschsprachige Personen mit einem ausländischen Wohnsitz anbietet, ist die Deutsche Kreditbank AG. So können das Konto DKB Cash der Bank auch Menschen eröffnen, die keinen Wohnsitz in Deutschland haben.

Eine Anreise zur Eröffnung nach Deutschland ist abhängig davon wo man lebt nicht immer nötig. So kann in einigen Ländern die Überprüfung der Identität des Konto Antragsstellers am ausländischen Wohnort erfolgen bei einer Bank und einem Rechtsanwalt. In anderen Ländern ist eine Anreise nach Deutschland nötig, wo dann die Identitätsüberprüfung in einer Filiale der Deutschen Post stattfindet durch das PostIdent Verfahren. Eine Übersicht über der Ländern wo die Legimtation vor Ort im Ausland stattfinden kann finden sie hier.

Ist die Überprüfung der Identität vor Ort am Wohnsitz im Ausland möglich, dann müssen sie mit den Antrag, Pass, dem Formular Identifizierung und einem Briefumschlag mit dem vollständigen Antrag zu einem Rechtsanwalt oder einer Bank vor Ort. Informationen zum Ablauf bei der Identitätsüberprüfung vor Ort finden Sie hier.

Das DKB Cash der Deutschen Kreditbank bietet neben einer kostenlosen Kontoführung noch einige weitere Extras, weitere
Informationen dazu finden Sie hier.

->Weiter zum DKB Cash für Personen mit Wohnsitz im Ausland